florian-t.de » Computer

Seit gestern kann man auf amazon.de/mp3 DRM-freie Musik kaufen. DRM-frei bedeutet, dass die heruntergeladenen Musikstücke nicht durch technische Maßnahmen in ihrer Verwendung eingeschränkt sind – z.B. nur x mal auf CD gebrannt werden können oder nur auf y Geräten abspielbar sind – denn dafür steht Digital Rights Management (dt: digitale Rechteverwaltung).
Den ganzen Beitrag lesen…

Nachdem Xaver in seinem Blog schon über Doubtful Greenhorn und Mucilaginous Gobbler geschrieben hat, beschreibe ich hier kurz meinen Beitrag zum proof-of-concept für den vielleicht bald online erscheinenden Vertretungsplan auf whgonline.de: Den ganzen Beitrag lesen…

Mit der Veröffentlichung von Firefox 3 will Mozilla den Weltrekord der meisten Downloads innerhalb von 24 Stunden brechen.
Der genaue Termin der Veröffentlichung steht unterdessen noch nicht fest, interessierte können aber versprechen, dass sie Firefox 3 downloaden werden und erhalten dann eine Benachrichtigung, sobald Firefox zum Download bereit steht.

[Update] Der „Download Day“ wird am 17. Juni 2008 stattfinden.
[Update2] Laut derstandard.at kann Firefox 3 heute ab 19 Uhr unter mozilla-europe.org/de/ heruntergeladen werden!

Übersetzung von Portable Eclipse on a USB Flash Drive (portables Eclipse auf einem USB Stick)

  • Downloaden und entpacken von Eclipse auf den USB Stick
  • Ein JDK auf dem Computer installieren (Standart Installationsort ist C:\Programme\Java\jdk1.6.0_xx)
  • Auf dem USB Stick im Eclipse Verzeichnis einen Ordner jdks erstellen (z.B. X:\Eclipse\jdks)
  • Den Ordner C:\Programme\Java\jdk1.6.0_xx auf den USB Stick nach eclipse\jdk kopieren
  • Die Datei eclipse.ini (z.B. X:\eclipse\eclipse.ini) bearbeiten, damit sie so aussieht: -vm
    .\jdks\jdk1.6.0_xx\bin\javaw
    -vmargs
    -Xms40m
    -Xmx256m
    Wobei jdk1.6.0_xx mit der eigentlichen Version des kopierten JDK ersetzt werden muss
  • Die Datei Eclipse.exe (z.B. X:\Eclipse\Eclipse.exe) aufrufen
  • Wenn Eclipse nach dem Speicherort für die Workspace fragt, kann man diese mit .\workspace direkt ins Eclipse Verzeichnis speichern (z.B. X:\Eclipse\workspace)
  • Fertig

Google ist ein „gemeiner Virus“, der „Millionen von Webserver(n)“ befällt, und nicht nur Google, sondern alle Suchmaschinen!
Zumindest wenn man folgender Spam Mail glauben schenken würde. Demnach kann man seine Website vor dem Befall mit diesem „gemeinen Virus“ bewahren, indem man in die Datei robots.txt eine bestimmten Befehl einbindet. Es handelt sich bei diesem Befehl (siehe Zitat der Mail unten) allerdings nur um eine Bitte an Suchmaschinen, die Website nicht zu indexieren. Zwingend ist diese Anweisung keinesfalls, weshalb auch nur die „guten“ Suchmaschinen sich daran halten. Auf keinen Fall aber Programme, die Schaden anrichten sollen, wie zum Beispiel Viren.

Subject: ACHTUNG, gemeiner VIRUS. Dringend diese Datei auf Ihrem Webserver
einbinden
====================================
Sehr geehrte Damen und Herren,
im Moment werden Millionen Webserver von Viren befallen.

Bitte binden Sie unbedingt den Anhang zum Schutz auf Ihrer Webseite
in folgendes Verzeichnis ein:

www.florian-t.de/robots.txt
Die Robots-Datei erstellen Sie mir Ihrem Editor:
________________________________________
User-agent: *

Disallow: /
________________________________________
Diese speichern Sie als robots.txt und binden Sie in Ihrem Hauptverzeichnis
ein.

Nur so ist sicher, dass kein Schaden entsteht indem Sie dem Virus
verbieten, Ihre Webseite zu besuchen.
Bitte beeilen Sie sich, da an diesem Woche mit einem erheblichen Angriff zu
rechnen ist.

Noch Fragen?

Nein Danke, keine weiteren Fragen 😉